close

Interview mit Xing Events: Artificial Intelligence und die Auswirkung auf die Veranstaltungsbranche



Auf der bevorstehenden Veranstaltung EvenTech Alliance Symposium unseres Partners XING Events  geht es unter anderem um Artificial Intelligence und die Auswirkung auf die Veranstaltungsbranche. Ein durchaus spannendes Thema, das im Moment sehr viele Unternehmen und Branchen beschäftigt.

Speziell für die Eventbranche scheint das Thema jedoch recht weit weg. Wir haben XING Events direkt befragt. Herr Prof. Dr. Cai-Nicolas Ziegler, CEO der XING Events GmbH, steht uns Rede und Antwort zu diesem Thema und gibt einen Ausblick was uns noch auf der Veranstaltung erwartet.

 

Was versteht man generell unter „Artificial Intelligence“?

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein sehr breites Feld, zu dem eine ganze Menge gehört. Vom maschinellen Lernen hin zur Mustererkennung, Robotik oder auch logischen Inferenzsystemen.

Dabei deckt sich das, was man in der Forschung unter Künstlicher Intelligenz versteht nicht zwingend mit dem, was ein Mensch intuitiv damit verbindet. Sowohl ein Sprachassistent als auch ein Chatbot greifen an vielen Stellen auf Verfahren der Künstlichen Intelligenz zurück. Das beginnt bei der Wandlung von akustischen Signalen in Syntax, also in Buchstaben und Zeichen. Oder bei der Analyse der Satzstruktur. Zu guter Letzt bei der Semantik. Also wenn es darum geht, die Bedeutung eines Befehls zu erfassen. Wenn also ein Mensch beispielsweise etwas zu Alexa sagt oder einem Chatbot schreibt. Trotzdem würden nach dem intuitiven, menschlichen Verständnis weder ein Chatbot noch ein Sprachassistent als intelligent gelten.

 

Wo seht ihr den Mehrwert für die Veranstaltungsbranche bzw. Wie lässt sich AI bei einem Event nutzen?

Die Menge der Daten, über die Unternehmen, Veranstalter und Personen verfügen, ist enorm. Und sie steigt geradezu exponentiell an. Diese Daten sind in ihrer Menge und rohen Reinform nahezu nicht nutzbar. Aber maschinelles Lernen kann daraus neues Wissen erschließen. Oder Gesetzmäßigkeiten erkennen und Regeln ermitteln. Wann funktioniert etwas und wann eben nicht? Wie Ableitungen und Schlussfolgerungen, wann welche Ticketkategorie sinnvoll ist. Oder an welchem Tag du dein Event einstellen solltest und wann welche Botschaft versendet werden sollte.

 

 

Wie ist hier der Status Quo? Gibt es bereits Use Cases, in denen AI auf Events eingesetzt wird?

XING Events setzt Verfahren der Künstlichen Intelligenz ein, die insbesondere dem maschinellen Lernen zuzurechnen sind.

Dabei sind diese für uns nie Selbstzweck. Sondern sie dienen dazu, das Leben des Teilnehmers und auch des Veranstalters zu verbessern und leichter zu machen. So setzen wir selbstlernende Empfehlungssysteme ein. Diese leiten aus den Interessen und dem Verhalten des Nutzers ab, welche Events ihm am besten gefallen. Und welche ihm deshalb empfohlen werden sollten. Oder aber, welche Teilnehmer eines gebuchten Events für ihn am relevantesten sind.

Wir entwickeln gerade auf der B2B-Seite ein Verfahren, welches aus den Teilnehmern eines Events automatisch die ideale Zielgruppendefinition für nächste Events (oder aber auch das aktuell noch laufende) ableitet. Das kannst du dann direkt bei der targetierten Vermarktung deiner künftigen Veranstaltungen nutzen. Wir nennen diese auf XING ausspielbaren Kampagnen zur Gewinnung neuer Teilnehmer „self-driving campaigns“, denn mit jedem gewonnenen Teilnehmer „lernt“ das System noch besser, welche Nutzer für die Botschaften empfänglich sind und welche nicht.

Außerdem entwickeln wir momentan verschiedene Tools, die dir als Veranstalter kontextspezifisch wertvolle Tipps geben. Diese helfen dir bei der Erstellung, Bewerbung und Vermarktung deines Events. Die Tipps basieren auf der Sammlung und Analyse anonymisierter Daten aus Tausenden von Events. Dazu gehören z.B. „Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Early-Bird Ticket und in welcher Höhe?“. Wir geben dir als Veranstalter gewissermaßen das kollektive Wissen all der anderen Veranstalter.

 

Was sind weitere Themen der Veranstaltung und an wen richtet sich das Event?

Bei der EvenTech Alliance dreht sich alles rund um die spannendsten Digitalisierungstrends der Eventbranche.

In einem exklusiven Rahmen geben ausgewählte Speaker an diesem Tag Einblicke und Tipps rund um das Thema Digitalisierung in der Eventbranche. Neben meinem angesprochenen Vortrag über Künstliche Intelligenz in der Eventbranche „Daten – der Stoff, aus dem (auch Event-)Träume sind“ gibt Hansjörg Fetzer, Geschäftsführer der Haufe Akademie GmbH & Co. KG Denkanstöße zu den Trendthemen AI, IoT und Robotics.

„Warum das Internet nicht mehr weg geht, Märkte aber Gespräche bleiben“ wird Sönke Reimers, Geschäftsführer Deutscher Fachverlag GmbH belegen. Wie man es schafft, in sieben Jahren eine Konferenz von 150 Teilnehmern auf 40.000 Besucher zu steigern, schildert Jasper Ramm, Geschäftsleiter der OMR – ramp106 GmbH, anhand der Erfolgsfaktoren der Online Marketing Rockstars. Im Rahmen von interaktiven Workshopsessions lernen die Teilnehmer neue technische Anwendungen kennen und können diese aktiv testen.

 

Vielleicht nochmal zum Abschluss; was ist der Mehrwert für den Eventbesucher?

Die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran, Veranstalter stehen aktuell vor der Herausforderung aus einer nie zuvor dagewesenen Vielfalt an technischen Möglichkeiten ihr Event zu organisieren. Dem Gegenüber stehen die Erwartungen und Wünsche der Teilnehmer, digitale Lösungen auf einem Event zu erleben. Genau hier setzt das EvenTech Alliance Symposium an und bietet Veranstaltern die Möglichkeit, Technik aktiv zu entdecken und sich mit Experten auszutauschen.

Über das EvenTech Alliance Symposium:

Am 27. September dreht sich in den DesignOffices in den Highlight Towers alles rund um die spannendsten Digitalisierungstrends der Eventbranche. Hochkarätige Speaker präsentieren aktuelle Themen wie die Eventvermarktung der Zukunft, Künstliche Intelligenz, Robotics sowie die Kundenzentrierung bei Veranstaltungen. Zudem können die Teilnehmer in diversen interaktiven Workshops die neuesten Technologien am Markt selbst testen.

XING Events und die weiteren Partner der EvenTech Alliance , Heidelberg Mobil und ADITUS, veranstalten dieses Jahr bereits zum dritten Mal das EvenTech Alliance Symposium in München.

 

Tickets können auf XING erworben werden:

https://www.xing.com/events/eventech-alliance-symposium-2018-1900463

Bis zum 24. August erhältst Du, bei Eingabe des Promotion Codes „eventbaxx“, 100€ Rabatt. 

 

Céline Mallon

Online Marketing

Fanomena GmbH

Interessiert?

Erhalte einzigartige Artikel!

Der Newsletter wird regelmäßig versendet und enthält alle neuen Beiträge von eventbaxx.